Kleine Eselsburger Chronik

Funde beweisen, dass die Besiedlung des Eselsburger Tales bis auf die Steinzeit zurückgeht. Von der größten vorgeschichtlichen Anlage, wahrscheinlich aus der Keltenzeit ca. 800 vor Chr. sind noch zwei Wälle auf der Südseite des Buigen sichtbar. Die geschichtlichen Anfänge des Ortes liegen in der Eselsburg, Sitz des Geschlechts der "Ritter zum Esel". Urkundlich standen 1244 einer Pfründe in Wittislingen der "Zehent" des Herwig von Eselsburg zu. In jener Zeit waren die Herren von Eselsburg nicht mit Reichtum gesegnet, so verkauften sie 1343 ihren Besitz an das Kloster Herbrechtingen. Auch der Ort Eselsburg wurde zum Reichslehen und kam in fremde Hände. 1462, im Reichskrieg gegen Bayern, wurde die Burg niedergebrannt. 1593 wurde Eselsburg württembergisch. In jener Zeit entstanden hier viele Sagen und Märchen - auch um die "Steinernen Jungfrauen", dem Wahrzeichen des Tales. Es gilt jetzt - und in Zukunft - die Besonderheit und Ursprünglichkeit der Natur und der Baulichkeiten zu pflegen und zu erhalten.

 

 

Schönster Flussabschnitt der Brenz

Bei Herbrechtingen liegt eines der landschaftlich großartigsten Flusstäler der Ostalb, das Eselsburger Tal. Die Brenz umfließt dort in einer 5 km langen Schleife den Buigen. Auf halbem Weg liegt der malerische Weiler Eselsburg. Zauberhaft schön sind die Wacholderheiden, Felsen und Feuchtgebiete sowie die Hangwälder zur Blütezeit von Märzenbecher, Leberblümchen und Lerchensporn. Das Gebiet wurde 1983 vom Regierungspräsidium Stuttgart mit einer Fläche von 318 ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Über 640 Blütenpflanzen- und Farnarten und mehr als 80 Vogelarten sind hier heimisch. Das Eselsburger Tal ist deshalb auch Teil des europaweiten Schutzgebietnetzes Natura 2000.

Ausflüge uns Sehenswertes in der Umgebung

  • Schloß Hellenstein in Heidenheim
  • Charlottenhöhle in Hürben
  • Steiff-Museum in Giengen
  • Heldenfinger Kliff
  • Steinerne Jungfrauen
  • Falkenstein
  • Keltenschanze
  • Kloster Anhausen
  • Kloster Herbrechtingen
  • Heimatmuseum Herbrechtingen
  • Vogelherdhöhle
  • Archäopark
  • Schloß Thurn & Taxis